Intermezzo: die "Hochzeit"


So bezeichnet man beim Automobilbau das Verbinden von Getriebe/Motor und Fahrwerk. Auch beim Flugzeugbau meine ich, davon schon gehört zu haben. Was also liegt näher, als diesen Begriff auch beim Terrarienbau einzuführen (wenn das nicht ohnehin schon mal jemand gemacht hat. Wenn nicht melde ich hiermit mal irgenwelche Rechte an, die mich mit Sicherheit steinreich machen).

Willst Du, lieber Korpus die hier anwesende Rückwand ...
Bereits im Akt III hatte ich ja schon festgestellt, dass sich das Rückwand-U leicht verzogen hatte. Auch der Einsatz von temporären Stützstreben hatte leider nichts geholfen.

Durch Verschraubungen an insgesamt vier Stellen mit (hoffentlich) rostfreien Schrauben - gepuffert durch simple Baumarktdichtungen - wurden die Seitenwände der Rückwand am Korpus "ausgerichtet" und gleichzeitig fixiert.
Nun noch die Verbindungen zur den Seitenwänden und der Rückwand mit Küchensilikon abgedichtet und mit Spüli-benetztem Finger geglättet. Dieer Prozess sollte recht akkurat ausgeführt werden, da die kleinste Undichtigkeit - über kurz oder lang ...
  • der Feuchtigkeit Gelegenheit für ein langfristiges Kräftemessen mit Acryllack und Montagekleber gibt
  • diversem Futtergetier das Tor zu geheimer Populationsbildung öffnet




Auf das Brautpaar ... Prost!



Sollten die beiden doch eines Tages nicht mehr zueinander passen, so sollte die Scheidung mit Hilfe eines Kreuzschlitz-Schraubendrehers und einem scharfen, flexiblem Messer und/oder Schneidedraht recht schnell vollzogen sein, ohne einem von beiden entscheidend weh zu tun ...